Uta Köbernick

Ich bin noch nicht fertig – eine musikalische Satire

Freitag, 30. April 2021 | 20.15 Uhr | Alte Kirche Würenlos

Die Kritiker sind sich einig: Es ist gute Satire, die Uta Köbernick mit «Ich bin noch nicht fertig» auf die Bühne stellt. Das Lachen bleibt einem bisweilen im Hals stecken. Es ist die feine und subtile Klinge, die Köbernick führt. Insofern ist der Titel als Drohung zu verstehen. Sie verfügt über Ausdauer und Treffsicherheit, wenn sie mit Ukulele, Gitarre und Geige, mit messerscharfen Analysen und dem kondensierten Erfahrungswissen einer Hausfrau die Welt erklärt. Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz (Selbstdeklaration) schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile.

Uta Köbernick

Ab 2000 studierte Uta Köbernick Schauspiel an der Theaterhochschule Zürich und schloss 2004 mit dem Diplom ab. 2005 war sie am Berliner Ensemble fest engagiert, schlug aber eine Vertragsverlängerung aus und kehrte nach Zürich zurück. Dort arbeitete sie am Theater Winkelwiese und entwickelte ihr erstes Soloprogramm «Sonnenscheinwelt». 2020 erhielt Uta Köbernick den Schweizer Kabarettpreis Cornichon.

Preise: 25.-/15.- (Legi)

Sicherheitskonzept