Marco Stössel – So entsteht das Wetter

Von der Bauernregel zum zahlengestützten Wettermodell

Freitag, 15. Januar 2021 | 20.15 Uhr | Alte Kirche Würenlos

Wer hat nicht schon erfahren müssen, dass sich das Wetter nicht an die Vorhersage hielt? Bevor das Wetter überhaupt messbar war, versuchten die Menschen mit Hilfe von Beobachtungen des Himmels, der Flora und Fauna sowie durch Überlieferung von meteorologischen Singularitäten das Wetter vorherzusagen. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelang es, die atmosphärischen Vorgänge mit mathematischen Berechnungen zu modellieren. Heute haben Computer das Wetter im Griff – zumindest ansatzweise.

Sein Vortrag beschreibt die historische Entwicklung der Wettervorhersage und ermöglicht einen Blick hinter die Komplexität von Wettermodellen. Zum Schluss gibt er praktische Hinweise zur Verwendung von frei zugänglichen Wetterkarten.

Marco Stössel

Der studierte Geograph ist Rektor der Kantonsschule Beromünster und arbeitete zuvor acht Jahre als Meteorologe, fünf davon als Redaktor beim Schweizer Radio und bei Meteo des Schweizer Fernsehens. Das Wetter ist eine Leidenschaft geblieben, die ihn bis heute nicht mehr losgelassen hat.

Preise: 15.-/10.- (Legi)